Das Hortusnetzwerk:

Das Hortus-Netzwerk ist kein Verein. Es ist eine locker organisierte Gruppe von Personen mit gleichen Interessen, die sich im Netzwerk Forum und auf Facebook austauschen und sich sogar gegenseitig tatkräftig unterstützen, wenn ihre Gärten nicht all zu weit auseinanderliegen.

Im Hortus-Netzwerk sprechen wir Empfehlungen aus, wie wir in unseren Gärten eine größtmögliche Vielfalt durch einheimische Pflanzen und Tiere erreichen können, schreiben aber niemandem vor, wie er/sie seinen/ihren Garten gestalten MUSS. Das Gärtnern nach dem Hortus-Gedanken, oder 3-Zonen-Prinzip, ist ein Angebot zu gärtnern. Eine Einladung, bei dieser Art der Gartengestaltung mitzumachen. Jeder ist willkommen, egal, wo er sich auf diesem Weg befindet. Der Weg ist niemals zu Ende, denn es gibt keinen perfekten Hortus.
Auf der Netzwerkseite kann man auch inspirierende Artikel zu Projekten lesen und sich über einheimische Pflanzen informieren.

Markus Gastl:

Der erste Hortus wurde von Markus Gastl ins Leben gerufen und befindet sich in Mittelfranken. Weitere Informationen auf seiner Website www.hortus-insectorum.de